Montag, 31. Oktober 2005

dist-upgrade und seine Tücken

Habe heute wieder ‚mal ohne lange zu überlegen ein

apt-get update
apt-get dist-upgrade

gemacht, und jetzt habe ich den Käse – MySQL 4.1! Mein bevorzugter Hoster hat seine Server bereits seit längerem damit bestückt. Leider kam meine ältere MySQL-Version mit den Dumps nicht klar – irgendwie landeten die Importe als UTF8 in der Datenbank.

Immerhin hat ein freundlicher Leidensgenosse seine Konfigurationsoptionen ins Netz gepostet, die ich umgehend in meine my.cnf übernommen habe.

Das wichtigste in Kürze:

[client] 
default-character-set=latin1 

[mysqld] 
default-character-set=latin1 
collation-server=latin1_german1_ci 

[mysql] 
default-character-set=latin

Auf den ersten Blick scheine ich nun wieder mit latin1 unterwegs zu sein – die Zeit ist bei mir noch nicht reif für UTF8-Datenbanken.

Mal schauen, wie sich die Sache so entwickelt.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen