Archiv 20. Juli 2017

Donnerstag, 20. Juli 2017

Wo überall auf der Welt Pferdefleisch gegessen wird (werden darf)

Ein, zwei Jahre nach Beginn unserer Beziehung mit meiner Frau musste ich eines Grillabends realisieren, dass man in Kalifornien kein Pferdefleisch verzehrt. Denn seit 1998 ist der Handel mit Pferdefleisch zum Verzehr verboten, wie ich etwas später verwundert feststellen durfte:

[…] making it a felony for any person in the state to possess, transfer, receive, or hold a horse (defined to include ponies, donkeys and mules) with the intent to kill it, or have it killed, where the person knows, or should have known, that any part of the carcass will be used for human consumption.

Quelle: California Proposition 6 (1998)

Vor zwei Tagen dann beim Mittagessen auf der Arbeit eine ähnliche Diskussion: Die gebürtige Finnin im Team erzählt davon, dass man zu Hause Rentiere und Elche esse, nicht aber Pferde. Und der eine deutsche Kollege stimmt bei, dass in seiner Heimat (im Nordwesten Deutschlands) Pferdefleisch auch nicht auf dem Tagesmenu vorkomme.

In mir wächst noch während dem Mittagessen (ohne Pferdesteak auf dem Teller, notabene) der Bedarf, im Netz eine Weltkarte der pferdefleischverzehrenden Länder zu finden. Das ist gar nicht so einfach. Doch schlussendlich wurde ich fündig:

image-7397

Quelle: Horse Slaughter

Gemäss dieser Web-Seite sind es zumindest folgende Länder, in denen dann und wann ein saftiges Pferdesteak auf dem Grill landen darf und kann:

  • China
  • Kazakhstan
  • Indonesia
  • Japan
  • Mongolia
  • Tonga
  • Philippines
  • South Korea
  • Austria
  • Belgium
  • France
  • Germany
  • Hungary
  • Iceland
  • Italy
  • Malta
  • Netherlands
  • Norway
  • Serbia
  • Slovenia
  • Sweden
  • Switzerland
  • United Kingdom
  • Ukraine
  • Mexico
  • Chile

Tags: , , , , ,
Labels: Essen, Leben

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 20. Juli 2017

Apache nervt mit Warnmeldungen, dass das DAV-Modul bereits geladen sei

Seit Jahr und Tag nerve ich mich ab Log-Zeilen in der folgenden Form, welche im syslog und in E-Mail-Nachrichten zu cron-Jobs auftauchen:

[Mon Jul 17 06:25:06.171427 2017] [so:warn] [pid 724] AH01574: module dav_module is already loaded, skipping

Und zwar immer dann, wenn Apache 2.4 neu gestartet wird (bspw. mittels apache2ctl graceful).

Lustigerweise findet sich im Netz keine Lösung des Problems — ein Novum, das mich daran zweifeln lässt, ob neben mir überhaupt noch jemand mit diesem nervigen Problem zu kämpfen hat.

Ich habe bereits mehrere Anläufe genommen, um im Netz eine Lösung zu dem Problem zu finden. Doch erst beim gefühlten Dutzendsten Versuch fand ich tief versteckt in den Google-Resultaten dann doch noch die Lösung:

# error at apache2 startup
    AH01574: module dav_module is already loaded, skipping
# solution; edit /etc/apache2/mods-available/dav.load
    <IfModule !mod_dav.c>
        LoadModule dav_module /usr/lib/apache2/modules/mod_dav.so
    </IfModule>

Quelle: adrhc’s blog (ACHTUNG: Zertifikatsfehler!)

Geniale Idee des Kollegen aus Rumänien (der TLD nach zu urteilen): Indem man den Inhalt der Datei /etc/apache2/mods-available/dav.load in eine IfModule-Abfrage packt, verhindert man, dass mod_dav ein zweites Mal geladen wird.

Seither ist Ruhe.

Was ich hingegen immer noch nicht weiss: Wo mod_dav zum ersten Mal geladen wird. Ich fand keine zweite Lade-Anweisung irgendwo in den Konfigurationsdateien unterhalb von /etc/apache2.

Tags: , , , , ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen