Archiv 13. Februar 2022

Sonntag, 13. Februar 2022

Das ewige In-Abstimmungsresultate-reininterpretieren-und-fordern

Die SP Kanton Bern in einem Email heute Sonntag um 15:29 Uhr:

JETZT BRAUCHT ES EINE ÖV-OFFENSIVE

Die SP Kanton Bern bedauert das Nein zur Änderung des Gesetzes über die Besteuerung der Strassenfahrzeuge. Die Verknüpfung der Motorfahrzeugsteuer mit einer Senkung der Einkommensteuern hat nicht überzeugt. Nun braucht es andere Massnahmen, um eine Verkehrswende herbeizuführen und so den CO2-Ausstoss zu senken. Die SP fordert deshalb eine ÖV-Offensive im ganzen Kanton Bern.

Quelle: Jetzt braucht es eine ÖV-Offensive!

Wenn ich solche Emails lese, zwickt es mich in den Fingern, eine Web-App zu bauen, mit welcher man Pressemitteilungen nach gewonnenen oder verlorenen Abstimmungen automatisiert generieren kann.

Beispiel: Das Gesetz über die Motorfahrzeugsteuern wurde angenommen? „Das Volk hat gesprochen: Jetzt braucht es flächendeckend Zone 30, und längerfristig Fahrverbote!“ Bescheuert.

Jungs und Mädel, jetzt mal ehrlich: Das Berner Stimmvolk hat gegen die Erhöhung der Motorfahrzeugsteuern abgestimmt. Nicht mehr, nicht weniger. Im Abstimmungsbüchlein stand nirgends etwas davon, dass man bei einem Nein gleichzeitig stillschweigend (!) eine ÖV-Offensive fordert und akzeptiert.

PS: Ich habe Ja gestimmt. Wir fahren einerseits einen leichten und verbrauchsarmen Benziner, was uns ca. 50 Franken pro Jahr mehr gekostet hätte (eine Tankfüllung in Vor-Inflationären und Vor-Kriegerischen Zeiten). Andererseits finde ich, wer sich „Panzer“ und „Rennautos“ für viele, viele zehntausende von Franken leisten kann, kann auch ein paar hundert Franken pro Jahr mehr an Strassensteuern bezahlen.

Tags: , , ,
Labels: Bern

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 13. Februar 2022

Hat WOPR kommende Woche eine Fehlfunktion?

Tags: , , , ,
Labels: Funny

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 13. Februar 2022

Tragödie: Turris OS 5.0 unterstützt meinen g.fast SFP nicht

Jetzt ist es klar: Trotz mehreren Stunden Investition habe ich es nicht geschafft, meinen Proscend T-190 g.fast SFP in meinem Turris Omnia mit Turris OS 5.3.5 zum Laufen zu bringen.

Wie der Router den SFP sieht:

[   13.657984] libphy: SFP I2C Bus: probed
[   14.013558] sfp sfp: module PROSCEND         190-T            rev V7.3 sn 19207J7B92080009 dc 31-08-20
[   14.022906] sfp sfp:   unknown connector, encoding 8b10b, nominal bitrate 1.3Gbps +0% -0%
[   14.031107] sfp sfp:   1000BaseSX+ 1000BaseLX- 1000BaseCX- 1000BaseT- 100BaseTLX- 1000BaseFX- BaseBX10- BasePX-
[   14.041249] sfp sfp:   10GBaseSR- 10GBaseLR- 10GBaseLRM- 10GBaseER-
[   14.047550] sfp sfp:   Wavelength 0nm, fiber lengths:
[   14.052617] sfp sfp:     9µm SM    : unsupported
[   14.057337] sfp sfp:  62.5µm MM OM1: unsupported/unspecified
[   14.063112] sfp sfp:    50µm MM OM2: unsupported/unspecified
[   14.068875] sfp sfp:    50µm MM OM3: unsupported/unspecified
[   14.074659] sfp sfp:    50µm MM OM4: 2.540km
[   14.079030] sfp sfp:   Options: retimer
[   14.082886] sfp sfp:   Diagnostics:

Vorbemerkung: Ja, das Folgende habe ich gemacht (resp. musste ich nicht machen, war schon so):

# ln -sf armada-385-turris-omnia-sfp.dtb /boot/dtb && reboot

Die Probleme begannen am 15. Dezember 2021, als der Router sich selbständig von TOS 3 auf 5 aktualisierte — und danach mit dem SFP keine Internet-Verbindung mehr möglich war. Ich habe darüber gebloggt.

Das Traurige: Unter TOS 3 funktioniert der SFP anstandslos.

Meine Vermutung ist es, dass das Problem mit inband/1000base-x zu tun hat:

...
[   13.913182] mvneta f1034000.ethernet eth2: switched to inband/1000base-x link mode
...

Bei TOS 3 lautete das noch:

...
[  340.701090] mvneta f1034000.ethernet eth1: Link is Up - 1Gbps/Full - flow control off
...

Ich habe nicht herausgefunden, ob und wie man das anpassen kann.

Ich habe einige Forenbeiträge gefunden, die einem helfen, das Problem nachzuvollziehen:

Vielleicht schafft es ja Turris OS 6.0 mit diesem Patch wieder, meinen SFPs zu unterstützen …

Tags: , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen