Posts Tagged ‘IT-Support’

Samstag, 5. Dezember 2015

Den Status eines HP-Druckers mit hplip abfragen

Vor 11 Jahren musste ich mir beim Umstieg meiner IT-Infrastruktur auf Mac OS X auch einen neuen Drucker leisten, welcher Postscript sprach (die Treiberunterstützung für dieses Betriebssystem war damals noch nicht so ausgeprägt wie heute). Ich entschied mich für einen HP LaserJet 1300.

Bis vor einigen Tagen verrichtete dieser im Elternhaus mehr oder wenig zuverlässig seinen Dienst. Doch nun will er nicht mehr drucken und blinkt mit dem LED unten links orange vor sich hin.

Mangels eines LCD-Displays muss der herbeigerufene IT-Supporter auf das Handbuch zurückgreifen, wo er erfährt:

Klappe geöffnet, keine Medien geladen, keine Druckpatrone oder Medienstau

Der Drucker befindet sich in einem Fehlerzustand, der den Eingriff durch den Benutzer erforderlich macht.

Quelle: HP LaserJet 1150 and 1300 Series User Manual

Leider halfen die Empfehlungen des Handbuchs nicht weiter.

Als letzter Ausweg machte ich mich auf die Suche nach einem Linux-basierten Tool, mit welchem man über die USB-Schnittstelle den Status des Geräts auslesen kann. Ich erhoffte mir davon weiterführende Informationen, die mit einem aus drei LEDs bestehenden Bedienfeld nicht an den Benutzer zurückmelden kann.

HP hat zur Administration seiner Drucker unter Linux das hplip-Treiberpaket entwickelt, welches auch unter Debian verfügbar ist:

# apt-get install hplip

Als erstes machte ich den Drucker auf dem USB-Bus ausfindig:

$ lsusb
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 003: ID abcd:0001 Unknown 
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 015: ID 03f0:1017 Hewlett-Packard LaserJet 1300
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

Der Drucker ist somit an Bus 3 angeschlossen und das 15. Gerät an dem Bus (?). Die eindeutige USB-ID des Peripheriegeräts lautet 03f0:1017.

Mittels des Tools hp-makeuri fand ich die Device URI heraus, mit welcher man angeblich mit Tools des hplip-Pakets HP-Drucker ansprechen kann:

$ hp-makeuri 001:015

HP Linux Imaging and Printing System (ver. 3.14.6)
Device URI Creation Utility ver. 5.0

Copyright (c) 2001-13 Hewlett-Packard Development Company, LP
This software comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY.
This is free software, and you are welcome to distribute it
under certain conditions. See COPYING file for more details.

CUPS URI: hp:/usb/hp_LaserJet_1300?serial=000000000000

Done.

Unter cups erfasste ich den Drucker mit der neuen hp:/-Schnittstelle ein zweites Mal.

Anschliessend entdeckte ich das Tool hp-info, das „Device Information Utility“ (unter root, lieber Gott vergebe mir):

# hp-info -i -dhp:/usb/hp_LaserJet_1300?serial=000000000000
warning: hp-info should not be run as root/superuser.

HP Linux Imaging and Printing System (ver. 3.14.6)
Device Information Utility ver. 5.2

Copyright (c) 2001-13 Hewlett-Packard Development Company, LP
This software comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY.
This is free software, and you are welcome to distribute it
under certain conditions. See COPYING file for more details.


hp:/usb/hp_LaserJet_1300?serial=000000000000

Device Parameters (dynamic data):
  Parameter                     Value(s)                                                  
  ----------------------------  ----------------------------------------------------------
  agent1-ack                    False                                                     
  agent1-desc                   Black toner cartridge                                     
  agent1-dvc                    0                                                         
  agent1-health                 1                                                         
  agent1-health-desc            Not installed                                             
  agent1-hp-ink                 False                                                     
  agent1-id                     0                                                         
  agent1-kind                   4                                                         
  agent1-known                  False                                                     
  agent1-level                  100                                                       
  agent1-level-trigger          0                                                         
  agent1-sku                    Q2613A/Q2613X                                             
  agent1-type                   1                                                         
  agent1-virgin                 False                                                     
  back-end                      hp                                                        
  cups-printers                 ['LaserdruckerHP']                                        
  cups-uri                      hp:/usb/hp_LaserJet_1300?serial=000000000000              
  dev-file                                                                                
  device-state                  1                                                         
  device-uri                    hp:/usb/hp_LaserJet_1300?serial=000000000000              
  deviceid                      MFG:Hewlett-Packard;CMD:PJL,MLC,BIDI-ECP,PCL,POSTSCRIPT,PC
                                LXL;MDL:hp LaserJet 1300;CLS:PRINTER;DES:Hewlett-Packard  
                                LaserJet 1300;MEM:72MB;COMMENT:RES=10x1;1;                
  duplexer                      1                                                         
  error-state                   102                                                       
  host                                                                                    
  in-tray1                      1                                                         
  in-tray2                      1                                                         
  is-hp                         True                                                      
  media-path                    1                                                         
  panel                         0                                                         
  panel-line1                                                                             
  panel-line2                                                                             
  photo-tray                    0                                                         
  port                          1                                                         
  r                             0                                                         
  revision                      254                                                       
  rg                            000                                                       
  rr                            000000                                                    
  rs                            000000000                                                 
  serial                        000000000000                                              
  status-code                   1805                                                      
  status-desc                   No toner                                                  
  supply-door                   1                                                         
  top-door                      4                                                         

Model Parameters (static data):
  Parameter                     Value(s)                                                  
  ----------------------------  ----------------------------------------------------------
  align-type                    0                                                         
  clean-type                    0                                                         
  color-cal-type                0                                                         
  copy-type                     0                                                         
  embedded-server-type          0                                                         
  fax-type                      0                                                         
  fw-download                   False                                                     
  icon                          hp_LaserJet_1200.png                                      
  io-mfp-mode                   6                                                         
  io-mode                       1                                                         
  io-support                    6                                                         
  job-storage                   0                                                         
  linefeed-cal-type             0                                                         
  model                         hp_LaserJet_1300                                          
  model-ui                      HP LaserJet 1300                                          
  model1                        HP LaserJet 1300 Printer                                  
  model2                        HP LaserJet 1300t Printer                                 
  monitor-type                  0                                                         
  panel-check-type              1                                                         
  pcard-type                    0                                                         
  plugin                        0                                                         
  plugin-reason                 0                                                         
  power-settings                0                                                         
  pq-diag-type                  0                                                         
  r-type                        0                                                         
  r0-agent1-kind                4                                                         
  r0-agent1-sku                 Q2613A/Q2613X                                             
  r0-agent1-type                1                                                         
  scan-src                      0                                                         
  scan-type                     0                                                         
  status-battery-check          0                                                         
  status-dynamic-counters       0                                                         
  status-type                   9                                                         
  support-released              True                                                      
  support-subtype               14214                                                     
  support-type                  2                                                         
  support-ver                   0.9.5                                                     
  tech-class                    ['LJMono', 'Postscript']                                  
  tech-subclass                 ['Normal']                                                
  tech-type                     3                                                         
  usb-pid                       4119                                                      
  usb-vid                       1008                                                      
  wifi-config                   0                                                         

Done.

Die wichtigsten Infos waren in folgenden Zeilen enthalten:

  error-state                   102                                                       
  status-code                   1805                                                      
  status-desc                   No toner                                                  

Am Tag bevor ich diesen Blog-Artikel abfasste hiess es noch:

  error-state                   101                                                       
  status-code                   1806                                                      
  status-desc                   Service request                                           

Wie dem auch sei, eine Lösung für das Problem habe ich immer noch nicht gefunden. Ich habe aber nun entschieden, das Gerät in den Ruhestand zu senden und stattdessen einen HP LaserJet Pro M426fdw zu bestellen.

Tags: , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 29. Juni 2014

Kolonne A ist in Microsoft Excel kaum sichtbar

Ich verursachte im Büro kürzlich mit Excel einen Betriebsunfall: Auf den ersten Blick sah es zudem so aus, als wäre Kolonne A ausgeblendet worden. Doch alle Hantiererei brachte die Kolonne nicht mehr zum Vorschein. Nach etwas pröbeln realisiert ich, dass die Kolonne immer noch sichtbar war — aber einfach gefühlte 1 Pixel breit. Wenn ich in Kolonne B navigierte und die ausgewählte Zelle mit dem Tastencursor nach links bewegte, wurde der erwartete Wert der Kolonne A angezeigt. Die Spalte konnte aber nicht verbreitert werden. Was nun?

Google half, die Lösung aufzuzeigen:

From your worksheet menu click on Window > Unfreeze Panes. Then select any cell and hit the Home key.

Quelle: column A is missing. not hidden.

Danach war alles wieder gut.

Tags: , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 22. Juli 2011

Wo EndNote X4 den Volumenlizenzschlüssel ablegt

Da mein (Noch-)Arbeitgeber etwas gar langsam mit der Bereitstellung aktualisierter Softwarepakete ist, wird auf unseren Mac-Clients derzeit nur EndNote X4 14.0.0 installiert.

Im Netz ist zwar 14.0.2 verfügbar, doch kopiert man den EndNote X4-Ordner aus dem .dmg-Disk-Image in den Applikationsordner, wird der von der Universität in den 14.0.0-Installer integrierte Lizenzschlüssel überschrieben.

Abhilfe schafft man, indem man folgende Datei sichert und nach dem Überschreiben des Ordners zurückspielt:

./EndNote X4/EndNote X4.app/Contents/Resources/.license.txt

Tags: , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 30. November 2010

Debian-Installation hängt mit 1% bei „Select and Install Software“

Heute konnte ich auf der Arbeit wieder einmal einen ausgemusterten PC mit Debian GNU/Linux versehen und zu einem Server (cups mit Samba inkl. Windows-Druckertreiber) umwandeln. Obwohl heuer, 2010, die Installation eines Linux-Betriebssystems kaum mehr grosse Mühe bereitet, fanden sich auch dieses Mal wieder Stolpersteine.

Konkret: Die Installation hing beim Aktualisieren der Pakete über den Internet-Mirror von SWITCH. Der Fortschrittsbalken im Dialog „Select and Install Software“ blieb bei 1% stecken und bewegte sich auch nach mehreren Minuten warten nicht weiter.

Nach etwas Googeln fand ich als erstes heraus, dass man mit Druck auf die Tasten Ctrl-Alt-F4 in die textbasierte Log-Ansicht der Installationsroutine schalten konnte. Dort stand etwas in der Form:

...
Nov 30 15:04:00 in-target:  To continue, enter "Yes"; to abort, enter "No"

Die Installation hing also, weil die Entwickler der Routine nicht vorhergesehen hatten, solche Eingabeaufforderungen automatisch mit „yes“ zu beantworten.

Als nächstes startete ich deshalb den Rechner neu, spielte die Installation durch, vermied es aber tunlichst, die Netzwerkkarte zu konfigurieren. So wurde die Internet-Aktualisierung zwar übersprungen und der Rechner bootete nach der Installation brav in die Shell — doch ich war danach aber schlichtweg nicht in der Lage, das Netzwerk zu laden (wahrscheinlich hätte ich das entsprechende Treibermodul laden müssen). Es trennt mich somit noch ein weiter Weg bis zum bombensicheren Linux-Admin.

Also hiess es ein weiteres Mal zurück zum Start. Dieses Mal initialisierte ich die Netzwerkkarte wieder von Beginn weg mit den benötigten Informationen. Als der Balken aber erneut hing, wechselte ich mittels Ctrl-Alt-F2 in ein interaktives Shell. Dort versuchte ich mich der brachialen Methode:

# ps ax | grep aptitude
 5760 ?        Ss     0:00 aptitude ...
# kill 5760

Der blockierte Prozess wurde so nullkommaplötzlich abgetötet. Mittels Ctrl-Alt-F1 ging es zurück in den Installationsbildschirm, wo mir eine rotgefärbte Fehlermeldung entgegenleuchtete und mir mitteilte, dass der wichtige Prozess verschwunden war.

Ich folgte den Anweisungen auf dem Bildschirm, drückte „Continue“, um die Installation trotz des Fehlers fortzusetzen und wählte aus der nun angebotenen Liste aus, dass nun der Bootloader grub in den MBR der Festplatte geschrieben werden sollte.

Die Installation lief durch, der Rechner startete neu — und sobald ich mich eingeloggt hatte, führte ich folgenden Befehl aus:

# apt-get update
...
# apt-get dist-upgrade

So hievte ich mein Debian GNU/Linux 5.0.6 auf 5.0.7 — und der Tag war gerettet.

Tags: ,
Labels: Linux

1 Kommentar | neuen Kommentar verfassen