Archiv 6. September 2005

Dienstag, 6. September 2005

Fehler bei Guichet Virtuel / ch.ch?!

Neben Apple scheint auch die Netzwoche think eMeidi zu lesen – nicht anders ist es zu erklären, dass kurz nach der Veröffentlichung meines polemisierenden Beitrages über Ch.ch die ursprünglich Verantwortliche und mittlerweile „abgesprungene“ ex-Vizekanzlerin Hanna Muralt-Müller in der morgigen Ausgabe der Zeitschrift Red und Antwort steht. Neben Erläuterungen zum Stand anderer Staaten beim E-Governement wird auch folgendes Thema zur Sprache kommen:

Mehr dazu [Stand E-Governement im Ausland, Anm. d. A.] lesen Sie in der morgen erscheinenden Netzwoche 05/32. Neben dem Blick in die Zukunft schaut Muralt in dem Artikel auch zurück auf die vergangen fünf Jahre als E-Government-Projektverantwortliche. Dabei spricht sie erstmals öffentlich über Fehler, die beim Projekt „Guichet virtuel“ (heute ch.ch) begangen wurden.

Sind wir mal gespannt, wie sehr man mit sich selbst ins Gericht gehen wird.

Quelle: NetzwocheTicker

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 6. September 2005

Wie lautet meine IP?

image-127

133, Avenue d’Italie, Paris, France
Originally uploaded by emeidi.

Als ich und Kollege Burgdorfer anlässlich der letztjährigen Apple-Expo in Paris bei Kollege Aebersold (sorry, hat keine zu verlinkende Homepage *grins*) in der Nähe des Place d’Italie unterkamen, durften wir erstaunt feststellen, dass WLAN auch in Paris angekommen ist.

Von unserem Appartment aus, das sich im 10. (oder so) Stockwerk eines elendlich hohen Beton-Silos in der Nähe des asiatischen Viertels befand, erreichten wir je nach Zeitpunkt drei bis zehn Access-Points, von denen tatsächlich auch einige offen waren und uns so geradezu förmlich zur Gratis-Benutzung einluden.

Irgendwie war es im Laufe des Abends nötig, auch meine öffentliche Internet-IP-Adresse in Erfahrung zu bringen. Mangels grossen Übungen entschied ich mich darauf, einfach mal eine URL in den Browser zu hacken (nein, für einmal nicht Google):

WhatIsMyIP.com

Mir field das iBook fast aus den Händen, als sich tatsächlich eine Web-Site öffnete und mir schön brav die Antwort auf meine Frage lieferte!

PS: Den besten Empfang hatten wir übrigens im sehr engen Treppenhaus, das zusätzlich auch unterbelichtet war – nach ein oder zwei Minuten schaltete sich die Beleuchtung nämlich immer aus. Was das wohl für einen Anblick geboten hätte? Zwei jugendliche Geeks, mit Laptops auf den Oberschenkeln (Achtung, Gefahr!), ihre Gesichter knapp beleuchtet von den TFTs und friedlich-froh in die Tastatur hackend und E-Mails abrufend …

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 6. September 2005

The Sexual Revolution 2.0

Soeben lag es in der Post – das Päckchen von Amazon.de mit dem vielverheissenden Druckwerk namens The Sexual Revolution 2.0 der Wired-Kolumnistin Regina Lynn.

Gleich auf Seite 3 finde ich die wundervolle Aussage von Robert Henlein:

Progress doesn’t come from early risers – progress is made by lazy peoply looking for easier ways to do things.

Wunderbar! Nicht zuletzt ich als semi-professioneller PHP-Entwickler kann dem nur zustimmen. Beat Bolli hat diesen Aspekt erst gerade in seinem Blog im Beitrag Good programmers are lazy and dumb erwähnt und auf einen Blog-Eintrag der Site Google Blogoscoped verwiesen.

Doch nun weiter zur Lektüre des besagten Buches – ich logge mich aus …

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen