Archiv 29. Juni 2014

Sonntag, 29. Juni 2014

Pestemal (Hamamtücher): Qualitativ hochstehende Frotteewäsche

Vor einigen Monaten machte ich es mir zum Ziel, meinen heterogenen Vorrat an Frotteewäsche zu homogenisieren. Nach einigen Internetrecherchen kam ich zum Schluss, dass die türkischen Pestemal (hierzulande eventuell auch als „Hamamtuch“ bekannt) aus dem gesuchten Material hergestellt werden: Leicht, aber extrem saugfähig. Wichtigste Erkenntnis aus den Recherchen war jedoch, dass man Frotteewäsche nicht mit Weichspüler waschen sollte, weil dies die Aufnahme von Feuchtigkeit verhindert.

Ich schaute mich deshalb im Internet um, wo ich hier in der Schweiz solche Pestemal beziehen könnte. Es scheint durchaus einige Anbieter zu geben, einige mit karikativem Charakter, welche die Fabrikanten im anatolischen Hochland finanziell unterstützen möchten, andere mit binationaler Ehe und somit prädestiniert für einen solchen Handel. Andere schlussendlich haben sich auf den Vertrieb mit „Luxusware“ eingeschworen.

Einerseits gefielen mir entweder die etwas altbackenen Designs nicht, oder ich vermisste die Option, die Designs online einzusehen und zu bestellen oder die Auswahl war zu dürftig. Und manche waren schlicht zu teuer.

Schlussendlich würde ich bei einem Online-Shop von Vertreibern aus München fündig, welche frische, sehr moderne Designs anbieten:

Hamamista

(Zum Zeitpunkt der Bestellung hiess der Web-Shop noch Avacasa)

Seit mehreren Monaten trockne ich mich jeden Morgen mit solchen Tüchern und könnte mir nicht mehr vorstellen, jemals wieder normale Frotteetücher zu benutzen …

Alternativen in der Schweiz

  • average.beach, Online-Shop, Hergiswil
  • FanaFillah, mit Ladenlokal, Zürich
  • Jaliya, Online-Shop, Oetwil
  • fouta, Online-Shop sowie diverse Vertriebspartner (u.a. Kitchener Bern), Zürich
  • Bodytreats, Seebad Enge, Zürich (?)
  • treat you, Online-Shop, Zürich (gemäss Hinweis des Shop-Betreibers über die Kommentarfunktion, siehe unten)

Alternativen im Ausland

Tags: , , , ,
Labels: Shopping

7 Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 29. Juni 2014

PHP kann unter Mac OS X nicht mit MySQL kommunizieren

Da war ich am Donnerstag in den beeindruckenden neuen Räumlichkeiten meines ehemaligen Arbeitgebers Liip und nahm am Hackday teil, wo ich mich anfänglich mit der Konfiguration von Docker befasste — und war dann auf meinem MacBook Air in einem anderen Zusammenhang mit Verbindungsproblemen zwischen PHP und der MySQL-Datenbank konfrontiert.

PHPs mysqli meldete:

Error: 2002 - No such file or directory

Das Problem lag gemäss dieser Diskussion auf Stack Overflow darin begründet, dass ich nach dem Upgrade auf Mavericks die mitgelieferte php.ini unter /etc/php.ini verwendete, welche für Mac OS X nicht anwendbare Standardwerte für die Verbindung zu MySQL enthielt.

Nachdem ich die Einträge

...
pdo_mysql.default_socket=/var/mysql/mysql.sock
mysql.default_socket = /var/mysql/mysql.sock
mysqli.default_socket = /var/mysql/mysql.sock
...

in

...
pdo_mysql.default_socket=/tmp/mysql.sock
mysql.default_socket = /tmp/mysql.sock
mysqli.default_socket = /tmp/mysql.sock
...

geändert hatte und Apache mittels

# apachectl graceful

neugestartet hatte, sprach PHP problemlos mit MySQL.

Solche Handstände sind künftig nicht mehr nötig, da ich nun endlich meine Vagrant-Installation vom Mac mini hier auf das MacBook transferiert habe.

Tags: , , , ,
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 29. Juni 2014

Kolonne A ist in Microsoft Excel kaum sichtbar

Ich verursachte im Büro kürzlich mit Excel einen Betriebsunfall: Auf den ersten Blick sah es zudem so aus, als wäre Kolonne A ausgeblendet worden. Doch alle Hantiererei brachte die Kolonne nicht mehr zum Vorschein. Nach etwas pröbeln realisiert ich, dass die Kolonne immer noch sichtbar war — aber einfach gefühlte 1 Pixel breit. Wenn ich in Kolonne B navigierte und die ausgewählte Zelle mit dem Tastencursor nach links bewegte, wurde der erwartete Wert der Kolonne A angezeigt. Die Spalte konnte aber nicht verbreitert werden. Was nun?

Google half, die Lösung aufzuzeigen:

From your worksheet menu click on Window > Unfreeze Panes. Then select any cell and hit the Home key.

Quelle: column A is missing. not hidden.

Danach war alles wieder gut.

Tags: , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 29. Juni 2014

Die Chrome-Extension Send to Instapaper zurücksetzen

Vor kurzem habe ich die Passwortsicherheit zweier meiner Online-Accounts verbessert, unter anderem Instapaper.

Unter Google Chrome führte der Passwortwechsel aber zu einem Problem mit der Erweiterung „Send to Instapaper“ (im Chrome Web Store finde ich sie aber irgendwie nicht (mehr) … hier die ID: liamajdghafnpofaconeimppimbdbhgi), mit welcher ich Artikel für eine spätere Lektüre zwischenspeichere: Bei jedem Klick auf den Button änderte sich dieser in ein rotes X, ohne mir die Möglichkeit anzubieten, das Passwort auszutauschen.

Nach einigem Googlen und pröbeln hatte ich dann die Lösung:

  • Unter Windows finden sich die Chrome-Erweiterungen im Verzeichnis C:\Users\<username>\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\Extensions\
  • Die besagte Erweiterung fand sich unter C:\Users\<username>\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\Extensions\liamajdghafnpofaconeimppimbdbhgi\1.2_0
  • Den „Local Store“, eine SQLite-Datenbank, welche die Erweiterung zur Ablage der Zugangsdaten verwendet, findet sich unter C:\Users\<username>\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\Local Storage\chrome-extension_liamajdghafnpofaconeimppimbdbhgi_0.localstorage sowie extension_liamajdghafnpofaconeimppimbdbhgi_0.localstorage-journal

Indem man Chrome schliesst, die zwei Dateien im Local Store löscht und Chrome danach wieder startet, wird man beim nächsten Klick auf den Button zur Eingabe der Zugangsdaten aufgefordert.

Tags: , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen