Samstag, 17. September 2005

Echo gepodcastet!!!

Mann, das sind ja Neuigkeiten! Das EdZ (für Nicht-Kenner: Das Flaggschiff von Schweizer Radio DRS, das Echo der Zeit) gibt es ab nächster Woche als Podcast zum Download.

Applaus für den guten Geist beim Radio, der diese neue Technik so derart schnell bemerkt und adaptiert hat – wer auch immer er/sie ist. Wunderbar, so werde ich bald zum regelmässigen EdZ-Hörer. Und mit mir wohl noch viele andere Leute. Ich bin mir nämlich sicher, dass diese neue Zielgruppe komplementär zur bisherigen ist und sich die Hörerzahlen folglich erhöhen werden. Ähnlich, wie ich es auch beim (noch) fehlenden RSS-Feed der NZZ online sein würde – wenn man den über seinen Schatten springen könnte und ihn anbieten würde (das Thema habe ich im bisher meistgelesenen Blog-Beitrag auf think eMeidi genügend ausgeweidet). Ich hoffe, dass das gepodcastete EdZ auch die Leute in dem Traditionsladen NZZ aufrütteln wird. Jetzt gibt es bald kein zurück mehr!

Mal schauen, ob es das EdZ im iTMS auf Anhieb in die Top100 schaffen wird. BBC Radio 4 ist jedenfalls schon drin – und von mir abonniert.

EdZ-Hörer. Bin ich zwar zur Zeit mehr oder weniger schon, aber nicht absichtlich. Mein Vater ist eifriger Hörer der Sendung, die nach dem Regionaljournal den Beginn seines feierabendlichen Medienkonsums darstellt. Nach dem Ausklingen des EdZ wechselt er das Medium und stillt seinen Informationshunger mit Schweiz Aktuell fort. Anschliessend geniesst er die Tagesschau, wie es sich für einen richtigen Schweizer gehört. Die Zeit bis zum ertönen des 10vor10-Soundtracks schlägt er dann manchmal mit diesen öden Unterhaltungssendungen von SF Schweizer Fernsehen tot (ja, unser Staatsfernsehen kriegt einen neuen Namen!)

Und jetzt noch etwas in eigener Sache … So weit ich mich erinnern kann, habe ich vor einigen Wochen eine Anfrage an DRS geschickt. Und zwar über deren Web-Site mit diesem ollen Kontaktformular, weshalb ich leider keine Kopie in meinem sent-mail-Ordner auf dem Mailserver habe. Item! Kernaussage war: „Bieten Sie doch das EdZ als Podcast an“. Nur leider bin ich mir nicht mehr sicher, ob die Anfrage auch wirklich ankam … Ach, hätte ich doch das per Mail geschickt. Ich könnte mich nun ganz alleine rühmen, den Leuten dort dieses Hirngespinst eingepflanzt zu haben. Das nächste Mal schreibe ich wieder ein Mail … *grins*

Quelle: Borniert.com

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen