Archiv Juli 2008

Mittwoch, 30. Juli 2008

Wann soll ich committen?

Rule of thumb: if you can’t summarise it in a sentence, you’ve gone too long without committing.

Quelle: [Quotable] NetNewsWire, JotSpot, Git, Google, old Texas sayings, etc. – (37signals)

Tags:
Labels: Allgemein

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 29. Juli 2008

Seriöse Flugsicherheit

„Überspitzt gesagt muss im Flugzeug nur eine Glühbirne flackern – und schon darf die Maschine nicht starten.“

Quelle: SPIEGEL ONLINE – Druckversion – Arbeitskampf: Streik bei Lufthansa bedroht andere Fluglinien – Wirtschaft

Tags: , ,
Labels: Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 21. Juli 2008

Mäud mi ab!

image-2645

Mäud mi ab!
Originally uploaded by emeidi

Malle-taugliche Brille?

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Lasst die Swisscom nicht über unsere Breitband-Zukunft entscheiden!

Zum Vorschlag von Sunrise, das Glasfasernetz in eine staatlich gelenkte Firma auszulagern, meint Schloter: „In diesem Fall werden die gesamte Infrastruktur und die Technologieentscheide nicht mehr durch den Wettbewerb bestimmt, sondern durch staatliche Vorgaben.“

Quelle: ICT News – Carsten Schloter wehrt sich gegen staatlichen Aufbau eines Glasfasernetzes

Deshalb gehört der Schweizerische Schienenverkehr seit hundert Jahren zu den weltweit schlechtesten in der Welt, gell Carsten? Was will den Schloter genau? Eine grüne anstelle einer weissen Glasfaser? Der Wettbewerb wird über die Dienste entschieden, die über die Glasfaser angeboten werden.

Ich will mir gar nicht vorstellen, dass die Swisscom auch dieses Mal wieder als Gewinner aus der Diskussion hervorgehen würde. Carsten Schloter weiss genau, dass sein Unternehmen nur und ausschliesslich dank den seit Jahrzehnten geschröpften Monopolrenten so gut positioniert ist. Im freien Wettbewerb würde die Bude auf einen Bruchteil seiner jetzigen Grösse zusammenschrumpfen und von innovativeren Mitbewerbern in den Boden gestampft.

Tags: , , ,
Labels: Allgemein

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Keine Emoticons? Dieses iPhone sucks!

T.S. feels the iPhone lacks two important features that will hinder its success in the Japanese market. First, the iPhone does not have emoji—special, cute little icons (like hearts, tear drops, and “peace” signs) that the Japanese use to spice-up their messages. Second, the iPhone lacks denwa-saifu (ability to be used as an electronic credit card).

Quelle: Information Architects » Blog Archive » Japanese iPhone Line-up

Wenn ich so schaue, wer in meinem Kollegenkreis in MSN all diese Scheiss-Emoticons benutzt (Favoriten: Gelbhäutige Frauen, die ihre übergrossen Brüste auf- und ab schwappen lassen sowie Graffiti-mässige *hehe*s), sehe ich absolut keine Übereinstimmung mit der iPhone-Zielgruppe. Und das soll bitteschön auch so bleiben …

Tags: , , ,
Labels: Allgemein

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Sozialhilfebetrug: Irgendwie logisch

Den Vorwurf der Widerhandlungen gegen das Sozialhilfegesetz liess das Gericht jedoch fallen. Der Mann habe sich nicht von der Sozialhilfe abmelden können mit der Begründung, seine Drogengeschäfte reichten für den Lebensunterhalt aus. Sonst hätte er sich selber damit belastet. Der Iraner soll 95\’000 Franken erschlichen haben.

Quelle: Berner Sozialhilfebezüger verurteilt – nicht wegen BMW (Schweiz, NZZ Online)

In dieser Hinsicht auch lesenswert: Paradoxe Drogengewinne

Tags: , , ,
Labels: Bern, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Ausverkauf von Amerika

Ein Fonds aus Nahost hat eines der Wahrzeichen von New York gekauft. Das Chrysler-Building ist bereits das zweite markante Gebäude in Manhattan, das arabische Investoren in diesem Jahr übernehmen.

Quelle: FTD.de – International – Staatsfonds – Araber kaufen Chrysler-Building

Gekauft mit US-Dollars, die man damals als Gegenleistung für übervolle Ölfässer nach Übersee schickte. Da dieses Geld zunehmend an Geld verliert, machen die Araber das einzig richtige: Sie kaufen sich Dinge, die man anfassen kann – in unsicheren Zeiten wie diesen der einzig richtige Schritt.

So gelangt das Geld wieder zu demjenigen zurück, der es ursprünglich gedruckt hatte …

Labels: USA, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Der gute Ruf eilt der HSG voraus

Der Strategie liegt ein Gutachten des Volkswirtschaftsprofessors Gebhard Kirchgässner zu Grunde. Obwohl er in St. Gallen lehrt, ist Kirchgässner kein neoliberaler Steuersenkungsturbo.

Quelle: Die Steuerstrategie ist ihre Feuerprobe – Zürich – Tages-Anzeiger

Tags: ,
Labels: Funny, Medien, Politik, Schweiz, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 11. Juli 2008

Wo wäre Levi’s ohne SAP ERP?

Im profitablen Bereich …

Levi’s is standardizing on a single global instance of SAP ERP, and told The Reg it was forced to take shipping systems at its three massive US distribution centers off line for a full week in April to fix problems receiving and fulfilling orders.

[…] SAP and ERP in general are complex systems, and when implementations go wrong they do so with profound implications on the bit of the business that really matters – making money and keeping customers happy. SAP has a few skeletons in its past.

Quelle: Levi’s suffers profit meltdown in midst of SAP embrace | The Register

Tags: , ,
Labels: IT, USA, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 10. Juli 2008

US-Airlines specken weiter ab

US Airways says it will start removing in-flight entertainment systems on domestic flights in November to save about $10 million annually in fuel and other costs.

Quelle: Better bring a book: To save fuel, US Airways will remove movie systems from domestic flights – News

Tags: , ,
Labels: Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen