Posts Tagged ‘Twitter’

Sonntag, 14. Februar 2021

Corona-Hysteriker in meiner Twitter Timeline

shop.migros.ch

Durex

Blockwart

Tags: , , , , ,
Labels: Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 9. Januar 2021

Trump: Wie weiter?

Szenario 1: Der Untergang des Trump Clans

Dank dem beherzten, sofortigen Einschreiten von Twitter, Facebook, Apple und anderen Tech-Giganten verliert Trump seine digitalen Sprachrohre. Nach Joe Bidens Vereidigung verschwindet Trump und sein Clan kurz- bis mittelfristig von der Bildfläche und ward nie mehr gesehen. Die 75 Millionen Trump-Wähler vergessen ihren Heiland über Nacht, schlussendlich auch der harte Kern, den man an all den Trump Rallies über das ganze Jahr 2020 gesehen hat.

Bonuspunkte für:

  • Joe und Kamala formen in Windeseile das „neue Amerika“ mit den „neuen Amerikanern“, und alle Einwohner leben am Ende der ersten Amtszeit Joes (oder: Kamalas) im Land, wo Milch und Honig fliessen
  • Trump wird strafrechtlich belangt und verbringt seinen Lebensabend sogar im Knast

Szenario 2: Die parteipolitische Abspaltung

Trump verlässt die Republikanische Partei (freiwillig, oder gezwungenermassen). Er und sein Clan gründen ihren eigenen Fernsehsender und ihre eigene Social Media-Plattform. Die Vereinigten Staaten entwickeln sich in den nächsten vier Jahren zum Drei-Parteien-Staat (oder: Vier-Parteien-Staat, wenn sich die (für amerikanische Verhältnisse) „radikalen“ Linken ebenfalls von der Demokratischen Partei abspalten). Die altehrwürdigen Demokraten und Trumps neue Partei dominieren, Republikaner und Linke werden zum Juniorpartner. Zu den Wahlen 2023 tritt wieder ein Trump an (nicht zwingend Donald J.). Entweder etablieren sich die Trumps bis spätestens dann zum ernsthaften Partner/Gegner, oder dann geht es nach denn Wahlen mit etwas Verzögerung zu Punkt eins über (vergleiche: EWS und BDP).

Szenario 3: Der zweite Bürgerkrieg

Das Land zerfällt in die Küstenregionen (Pacific States, Atlantic States) und das, was dazwischen liegt (Fly Over Country). Die zwei vorher aufgezählten Szenarien werden irrelevant, da sich die zwei/drei Regionen gegenseitig zerfleischen.

Besitzer der Glaskugel?

Aber: Wer weiss schon, was die Zukunft bringt? Beispiel gefällig: „Internet wird kein Massenmedium“ von Matthias Horx im März 2001.

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Politik, USA

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 4. Dezember 2020

„Drama-Queen der Wissenschaft“

… sage nicht ich, das sagt Rainer Stadler auf infosperber.ch (ein Medium, das von „der“ Wissenschaft hinter vorgehaltener Hand vermutlich als Feindsender klassifiziert wird):

Die beiden Informationsorgane haben auch einen Experten zur Hand, die Drama-Queen der Wissenschaft, den Epidemiologen Christian Althaus.

Quelle: Corona-Drama um zwei Blasinstrumente

In diesem Zusammenhang sei noch einmal auf folgendes äusserst nützliches Tool hingewiesen (falls jemand die Twitter-Notifications für @c_althaus nicht aktivieren möchte): Hat Christian Althaus heute bereits getweetet?

Tags: , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Medien, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 22. Januar 2019

AI? Versuch’s doch bitte zuerst mit SQL …

Half of the time when companies say they need „AI“ what they really need is a SELECT clause with GROUP BY.

You’re welcome.

Quelle: @matvelloso – 11:53 AM – 30 May 2018

Natürlich liess die Relativierung der vereinfachten Aussage nicht lange auf sich warten: Explaining the joke: “Half the time when companies say they need ‘AI’, what they really need is a SELECT clause with a GROUP BY”.

Tags: , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 4. August 2018

Tweet-Hygiene — oder wieso einem alte Tweets noch Jahre später jagen können

They take tweets and other statements out of context because they want to disrupt us and harm [us] individual reporters.

Quelle: A note from the editorial leadership of The Verge

Als ich diesen Satz gelesen habe, musste ich kurz stoppen, schmunzeln und zu mir sagen: „Dasselbe Zitat hätte jetzt aber auch von der Gegenseite stammen können …“. Topaktuell: Guardians of the Galaxy cast come out in support of fired director James Gunn

Mein Lieblings Gadget-Blogger Volker Weber (vowe) hat eine simple, aber effektive Lösung: Deleting my tweets after 10 days

Tags: , , ,
Labels: Medien, USA

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 1. August 2016

Twitter-Spammer blocken

Das geht ganz einfach, wenn man sich vowes (kürzlich aktualisierter) Liste bedient:

vowe Twitter Spammer
image-6825

Quelle: Updated list of impolite Twitter spammers

Tags: , ,
Labels: Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 25. Juni 2015

Spuren im Netz

Eindrücklich. Ich hoffe, der Extended Cut dieses Films wird hierzulande in unseren Schulen im Fach „Medienkompetenz“ gezeigt — und in uns allen wächst die Erkenntnis, dass wir und unsere Informationen auf Facebook, Instagram, Twitter & Co. das „Produkt“ sind, das gegen Geld vermarktet wird.

Das Video war Teil des Referats „Social Engineering: The devil is in the details“ von Ivano Somaini (Compass Security Schweiz AG) am SIGS Technology Summit 2015 in Bern.

Tags: , , , , ,
Labels: Gesellschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 17. November 2013

Checkliste für die Aktualisierung des Profilbildes („Avatar“) auf den wichtigsten Social Media-Plattformen

Gestern habe ich am AvatarDay #5 von Pictura teilgenommen und bin so nicht nur zu einer kostenlosen Gesichtsmaske gekommen, sondern auch zu zwei netten Profilbildern (meine Facebook-Freunde werden es bereits bemerkt haben). Noch einmal ein grosses Danke an die Organisatoren für diesen tollen Anlass!

Nachfolgend eine Checkliste, um auch ja keinen personalisierten Internet-Service zu verpassen, auf welchem das Profilbild aktualisiert werden muss:

Internet-Anwendungen

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Skype
  • Swisscom iO
  • What’s App
  • Viber
  • Last.fm
  • Foursquare
  • Gravatar
  • WordPress (resp. auf der eingesetzten Blogging-Software)

Desktop-Rechner

  • Apple Addressbook (synchronisiert sich Dank iCloud auf alle Macs und iOS-Geräte)
  • System Preferences > Users & Accounts (muss leider auf jedem Mac durchgeführt werden; sprich bei mir drei Mal)

Da ich für geschäftliche Internet-Services ein anderes Photo von mir verwende (mit Kravatte & Anzug), waren nachfolgende Web-Sites nicht relevant:

  • Xing
  • LinkedIn

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 22. Juni 2013

Auf Twitter API 1.1 wechseln

Am 11. Juni wurden die in meinem Dashboard eingebundenen Twitter-Feeds plötzlich still. Der Grund: Twitter hat an diesem Tag API 1.0 deaktiviert und macht es seither Entwicklern und Script-Kiddies schwer, mit wenigen Zeilen Code auf öffentliche Twitter-Feeds zuzugreifen.

Wer vor dem selben Problem wie ich steht, sei hier eine kurze Anleitung präsentiert, um die Grundfunktionalität wieder online zu schalten:

Ich habe mich für die PHP-Klasse Codebird entschieden, da ich keine Lust hatte, OAuth-Requests und sonstigen Firlefanz auf eigene Faust zu programmieren.

Zuerst eröffnet man über den offiziellen Entwicklungsbereich mit dem persönlichen Twitter-Konto eine neue Twitter-Applikation. Wichtig ist, dass man sich den Consumer Key und das Consumer Secret merkt, denn diese beiden Variablen werden von der Klasse zur Kommunikation mit Twitter benötigt — authentifizieren sie doch die Applikation gegenüber dem Kurznachrichtendienst.

Nachdem man codebird.php sowie — ganz wichtig — cacert.pem in einem Unterverzeichnis des Web-Roots abgelegt hat, integriert man die Klasse in die bestehen Infrastrukutur:

        function __construct() {
            parent::__construct();
            
            require_once(dirname(__FILE__) . '/twitter/codebird.php');
            \Codebird\Codebird::setConsumerKey('AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA', 'AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA');
            $this->cb = \Codebird\Codebird::getInstance();
        }

Als nächstes benötigt man einen sog. Bearer Token. Einmal generiert kann dieser für jeden weiteren Request an die Twitter API wiederverwendet werden — sofern man den Token nicht manuell deaktiviert. Alternativ kann man diesen Token auch bei jedem Aufruf des PHP-Scripts neu von Twitters Server abholen, was aber nicht einer guten Entwicklungspraxis (Cacheing!) entspricht.

Den Bearer Token erhält man in etwa folgendermassen:

$reply = $this->cb->oauth2_token();
$bearerToken = $reply->access_token;
\Codebird\Codebird::setBearerToken($bearerToken);

Jetzt also ist man wie mit API 1.0 in der Lage, eine simple Abfrage abzusetzen — im vorliegenden Fall rufe ich die letzten Tweets von John Gruber ab:

$this->cb->setReturnFormat(CODEBIRD_RETURNFORMAT_JSON);
$jsonData = $this->cb->statuses_userTimeline(array('screen_name' => 'daringfireball','count' => 25),true); // 'true' is needed for app only auth

Damit die Kompatibilität von bestehendem Code mit der neuen Klasse gewahrt wird, nenne ich JSON explizit als Antwortformat. Ganz wichtig ist, dass die Codebird-Methode als zweiten Paramenter true übergeben erhält — dies weist die Klasse an, die Anfrage im Kontext einer Applikation und nicht eines bestimmten Benutzers abzusetzen.

Tags: , , , , , ,
Labels: Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Christoph Blocher erklärt Twitter

Ohne Worte:

Zwar, so schlecht macht er das nicht. Chrigel hat halt schon immer äusserst komplexe Materien so heruntergebrochen, damit sie auch der hinterletzte SVPler versteht *zwinker*

Tags: , , , ,
Labels: Funny

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen