Posts Tagged ‘Fehler’

Sonntag, 17. Januar 2016

MySQL meldet Fehler 2049

Vor einigen Wochen habe ich im Zuge eines apt-get upgrade MySQL auf meinem Linux-Server zu Hause aktualisiert. Wie gelegentlich der Fall resultierte das Update in einem Kollateralschaden. In meinem PHP Error-Log las ich nach dem Update für einige meiner Web-Applikationen folgendes:

MySQL returned error #2049: Connection using old (pre-4.1.1) authentication protocol refused (client option 'secure_auth' enabled)

Nach etwas Googeln stellte sich heraus, dass einige meiner MySQL-Benutzer ihr Passwort noch mit einem uralten MySQL-Hash in der Datenbank liegen hatten:

Support for pre-4.1 password hashes is removed in MySQL 5.7.5. This includes removal of the mysql_old_password authentication plugin and the OLD_PASSWORD() function.

Quelle: 6.1.2.4 Password Hashing in MySQL

Nachdem ich die Klartext-Passwörter im PHP-Code der Applikationen ausfindig gemacht hatte, änderte ich diese mittels phpMyAdmin in den MySQL-Benutzertabelle und verwendete dafür die PASSWORD()-Funktion.

Noch ein FLUSH PRIVILEGES, und die Web-Applikationen funktionierten wieder ohne Murren.

Tags: , , , , ,
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 26. Februar 2015

The Man in the High Castle: Zwei Fehler in den Details

Deutsche Sprache, schwere Sprache (jedenfalls für Hollywoods Set-Gestalter mit us-amerikanischen Tastaturen):

Hirohito Flughaven? Das hätte wennschon wohl „Flughafen“ heissen müssen. Werden das deutsche F und das deutsche V in Englisch wirklich so oft vertauscht?

The Man in the High Castle Hirohito Flughaven
image-6156

Abgesehen fand ich es komisch, dass die Szenen, welche in San Francisco spielen, sehr viele deutsche Schilder enthielten – beispielsweise „Auskunft“ am Zentralbahnhof. Wenn der Westen der USA in der alternativen Zeitlinie wirklich zu den Pacific States of America unter Führung des Japanischen Kaiserreichs gehört, sollte doch alles in Japanisch angeschrieben sein, nicht?

„DAS GROBE NA…“ – wer den scharfen S nicht kennt (respektive nicht weiss, wie man dieses Zeichen im us-amerikanischen Tastaturlayout schreibt), nimmt halt einfach den grossen „B“. Nur dem Aeby in Bern wird dies auffallen:

The Man in the High Castle Das Grobe Nazi
image-6157

Gleichzeitig muss man die Macher aber auch loben für die Liebe zu den restlichen Details (Stichwort: Nazi Times Square). Insbesondere hat mir gefallen, dass die Nazi-Akteure mit einem glaubhaften deutschen Akzent sprechen. Für Hollywood keine Selbstverständlichkeit!

Tags: , , , , , , ,
Labels: Medien

3 Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 26. Januar 2014

Das Mac OS X Home-Verzeichnis mit rsync über SSH auf eine Synology Diskstation sichern

Nachdem ich den schlüsselbasierten Login hingekriegt hatte, stand ich bereits wieder vor dem nächsten Problem: Mein rsync-Script zur Sicherung meines Mac OS X Home-Verzeichnis in einen Unterordner auf meinem Home-Verzeichnis auf dem Synology NAS brach mit folgender Fehlermeldung ab:

...
rsync: writefd_unbuffered failed to write 4 bytes to socket [sender]: Broken pipe (32)
ERROR: module is read only
...

Wieso denn das? Mit dem Synology-Konto meines Raspberry Pi klappt die ganze Chose problemlos!

Mit den Hinweisen unter Rsync over ssh: “ERROR: module is read only” suddenly appeared wurde ich auf den richtigen Pfad gelenkt: Ich musste meinem Benutzer mittels des Synology Web-GUIs Schreibrechte auf den Homes-Ordner geben:

  1. Control Panel
  2. Users
  3. %BENUTZER% auswählen
  4. Edit
  5. Privileges Setup
  6. homes
  7. [x] Read/Write
  8. OK

Seither klappt die rsync-Synchronisierung. Ob ich aber damit eine Sicherheitslücke geöffnet habe?

Tags: , , , , , , ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 7. Oktober 2012

Syntax eines PHP-Scripts auf der Kommandozeile überprüfen

Nicht immer produziere ich auf dem lokalen Mac Code in einem Verzeichnis, welches über den lokalen Web-Server angesprochen werden kann. Wenn ich den Code auf den Server des Kunden kopiert habe und mir dort eine gähnende Leere entgegenblickt, ist die Vermutung in der Regel ein Syntax-Problem, welches den PHP-Parser zum Abbruch bewegt. So genau weiss man das natürlich nicht, da man als guter Entwickler display_errors auf einem Produktivsystem auf 0/off/false gesetzt hat und Fehlermeldungen nur in das error_log ablegt.

Entweder öffnet man das error_log via FTP, oder aber man lässt die Syntax auf dem Mac selber von der Kommandozeilenversion von PHP überprüfen:

php -l <Pfad zum syntaktisch defekten PHP-Script>

Dies führt entweder zur Absolution mit

No syntax errors detected in <Pfad zum syntaktisch defekten PHP-Script>

oder aber im unglücklicheren Fall zur folgenden oder ähnlichen Fehlermeldung:

Parse error: parse error in <Pfad zum syntaktisch defekten PHP-Script> on line 146
Errors parsing <Pfad zum syntaktisch defekten PHP-Script>

Tags: , , , , ,
Labels: Programmierung

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen